TuS Flaggschiff bleibt oben dran

Bruchhausen bestätigt eindrucksvoll, dass sie zu den Top-Teams der Bezirksliga zählen und das die Tabellenführung der annullierten Vorsaison keine „Eintagsfliege“ war.

Nach der unglücklichen 6:9 Startniederlage gegen Westfalia Sölde, konnte die Mannschaft enorm zulegen und meldet nach 6 Siegen in Folge höhere Ansprüche an.

Alle Doppel gingen relativ glatt an den TuS; Oben unterlag Sebastian Leben in drei Sätzen.

Julian Rock, Jens Drescher, Tobias Walter, Marcus Skotarzik und Christian Macioszek ließen keine Zweifel am Sieg aufkommen und konnten mit ihren Einzelsiegen den klaren 9:1 Erfolg sicher stellen.

Bruchhausen kann sich somit im Spitzentrio festsetzen. Man hat 12:2 Punkte, die Warstein und Sölde auch aufweisen können. Das verspricht einen spannenden Verlauf der Hinrunde, an der am Ende durchaus der TuS stehen könnte.

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.